Landwirtschaftlicher Ortsverein Vorhelm

Der Landwirtschaftliche Ortsverband wurde in Vorhelm im Jahre 1949 neu gegründet.
Bereits 1862 bildeten sich erste Bauernvereine, die sich auch schon in einem landesweiten Verband organisierten. Diese „Selbsthilfevereine“ wurden im dritten Reich aufgelöst und alle Bauern wurden Zwangsmitglied im Reichsnährstand.
Nach dem 2. Weltkrieg unterstützten die Besatzungsmächte den Aufbau einer neuen, freien und unabhängigen Organisation.
Sie sollte die Interessen der Landwirte, die Besitzer landwirtschaftlicher Flächen und auch der Landarbeiter, also der landwirtschaftlichen Bevölkerung, vertreten. Weitere Ziele waren die Förderung der landwirtschaftlichen Erzeugung, die Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Technik, die Förderung des landwirtschaftlichen Genossenschaftswesens, wie auch die Beratung in Fragen des Agrar- und Steuerrechts.
Diese Neuorganisation (heute WLV = Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband) ist von der öffentlichen Verwaltung in Gemeinden, Kreisen und Ländern völlig getrennt. Sie wird amtlich anerkannt, aber niemand wird gezwungen, ihr anzugehören oder gehindert, einer anderen Organisation beizutreten.
Mitglied kann jeder werden, der zum Leistungsbereich der Landwirtschaft gehört.

Durch freie Wahlen wird in demokratischer Form der Ortsverbandsvorsitzende gewählt.
Der erste Vorsitzende war Heinrich Rohde Hüntelmann (bis 1966), Josef Thiemann (bis 1984), Bernhard Middrup (bis 2000), Felix Schulze Middig (bis 2009), Matthias Middrup (bis 2015) und seit 2015 Ulrich Averberg.

Der Vorhelmer Ortsverband hat aktuell 55 Mitglieder. Zu den alljährlichen Aktivitäten zählen unter anderem der Feldbegang, die Radtour mit den Landfrauen incl. der Besichtigung von ansässigen Firmen, die Unterstützung bei „Vorhelm Putz Munter“, die Unterstützung bei Dorffesten, sowie das Binden und Aufstellen der Erntekrone in der Kirche mit anschließendem Erntedankfest.

Ortsverein

Ulrich Averberg
Mühlenstraße 10
59227 Ahlen Vorhelm
Tel.:  02528-950680

Schreibe einen Kommentar